Babymurmel in der 38.SSW

… ich liebe die herzlichen Babybauchgeschichten… die Vorfreude in den Augen der Eltern zu sehen, die Aufregung und Vorfreude auf das Baby zu spüren.

Ich liebe es die klitzekleinen Söckchen zu betrachten, sie dem werdenden Papa an den Finger zu stecken oder sie am bzw. auf den Bauch zu drapieren…

Ich könnte endlos schwärmen … und dies alles begann mit dem selbst Mamawerden vor nunmehr 12 Jahren. Nichts von alldem habe ich vergessen… Ganz im Gegenteil, ich erlebe es immer neu, wenn ihr mit eurer Babykugel vor mir steht!

Babybauchpreisinfos gibt es entweder hier oder ich verrate es euch gleich:

20-min Shooting inkl. 3 Bilder im Format 13×18 cm = 79,- Euro, 30-40min Shooting inkl. 6 Bilder im Format 13x18cm = 139,- Euro, 1h Shooting inkl. 12 Bilder im Format 13x18cm = 179,- Euro

Ich freue mich auf euch!!! Schickt mir eine Nachricht (Whatsapp oder SMS oder Anruf an 0174 – 30 50 775) oder per E-Mail an info@babyshooting.de

TFP-Wonneproppen gesucht

TFP-Wonneproppen gesucht  

TFP-Model ist bereits gefunden … Schaut mal hier!

JA! Es ist wieder soweit! Ich suche für ein gratis Babyfotoshooting in meinem Studio ein kleines Modell. Es kann ein kleines Mädchen oder ein kleiner Junge sein, im Alter von 8-12 Monaten. Das Baby muss sitzen können!

Ein offenes Wort:

Was bedeutet eigentlich TFP? TFP steht für Time for Prints und bedeutet nichts anderes, als dass ihr euer Fotoshooting geschenkt bekommt und ich die Bilder nutzen, also veröffentlichen darf.

Worum geht es dabei – wozu braucht Frau Fotografin denn noch mehr Babys??

Ganz einfach, diesmal geht es nicht darum, eine verrückte Idee zu verwirklichen, sondern darum, anhand von Beispielen z.B. unwissenden Kunden, also mit Bildmaterial etwas zu erläutern. Speziell in diesem Fall geht es darum, die Frage zu erörtern, warum ich so gerne Babys mit nackten Füsschen fotografiere.

Aus gutem Grund noch folgende Anmerkungen:

Nach einem TFP-Shooting-Aufruf erreichen mich immer viele Anfragen und Bewerbungen. Wenn ihr euch zu einem TFP-Shooting bewerbt, solltet ihr auch zuverlässig sein. In einem Shooting steckt jede Menge Vorbereitung und natürlich auch Kosten. Ich habe es leider schon erlebt, dass kurzfristige Absagen erfolgen oder der Termin nicht wahrgenommen wird. Das möchte ich im Vorfeld mit diesen offenen Worten einzuschränken. Auch ist es wichtig, dass die Vorgaben ‚eingehalten‘ werden. Bei dem Wunsch nach einem sitzenden Baby, muss es auch ein sitzendes Baby sein! Ihr kennt euer Baby am besten, ist es fotofreundlich? Wenn euer Baby keine Fremden mag oder das Umziehen Probleme bereitet, dann ist es nicht das Richtige für euer Kind.

Bedenkt bitte all diese Punkte, bevor ihr euch mit einem Bild von eurem Baby bewerbt!

Die Shootings starten Anfang März 2017, also haut in die Tasten.

Zum Fototag kommt bitte dann die Mami alleine mit dem Baby! So kann ich bei einem TFP-Shooting am besten arbeiten. Ihr erhaltet ca. 3 Wochen nach dem Shooting 5 Dateien in digitaler Form.

Bewerbungen bitte nur per E-Mail an info@babyshooting.de

Eine geheimnisvolle Babymurmel

Die wohl erste Frage, welche ich in einem Babybauchshooting stelle: ‚Was wird es denn?‘ wurde diesmal überraschenderweise nicht mit Junge bzw. Mädchen beantwortet, sondern mit einem zarten Lächeln und der Antwort ‚Ich weiß es nicht!‘

Damit hatte ich nun nicht gerechnet, denn es ist zur heutigen Zeit eher selten, die Frauenärztin oder den Frauenarzt zum stillschweigen darüber zu verpflichten. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie oft man sich als Arzt/in auf die Zunge beißen muss, um nicht doch den entscheidenden Hinweis zu geben. Das ist sicher auch eine kleine Herausforderung! Und… ich kann mir ebenfalls nicht vorstellen, wie groß die Neugierde bei den werdenden Eltern ist!!! Ich für meinen Teil, hätte diese Spannung niemals aushalten können und hätte sicher im Verlauf der Schwangerschaft um Auskunft gebeten…

Hut ab, mein Kompliment den werdenden Eltern, für soviel Selbstbeherrschung und an dieser Stelle möchte ich den so oft gesagten Satz zitieren ‚Es ist egal was es wird, Hauptsache es ist gesund!‘ – JAAAA so ist es!

So bleibt die Spannung bis zum Schluß, für die Eltern, die Familie, die Freunde und für mich! Und egal ob Mädchen oder Junge, ich warte geduldig auf die Info ‚DAS BABY IST DA!‘ und kann dann sogar nochmal nachfragen ‚Ja was ist es denn?!‘

In diesem Sinne, einen schönen Donnerstag für alle Murmelbäuche & Co

LG