Newborn Babygirl 13 Tage jung

Guten Tag Jana, wir haben gerade ein Baby bekommen und würden dies nun gerne fotografieren lassen, wann hast Du Zeit für uns?

So oder ähnlich hören sich meine Telefonate mit meinen Kunden an und für mich ist das wie Musik in meinen Ohren… Ich kann bereits am Telefon den Stolz der frisch gebackenen Eltern hören, wenn sie verkünden, dass das Baby nun da ist und bereit ist, für den ersten, großen Fototermin!

Und dann wird es auch für mich spannend… jedes Mal aufs Neue. Ich bereite alles vor, sorge für eine wohlig, warme Umgebung und treffe eine kleine Vorauswahl der Requisiten. Dann warte ich auf die stolzen Eltern, welche mir ihren kleinen Schatz präsentieren …

Der erste Blick in den Kinderwagen und -Huuuuch – wer schaut mich denn da mit so großen, wachen Kulleraugen an? – Ein kleines Mäuschen, gerade mal 13 Tage jung und sie war, wie auf Knopfdruck, hellwach! Das ist in diesem zarten Alter eher ungewöhnlich und wirklich etwas Besonderes. Normalerweise schlafen die kleinen Neuankömmlinge im Kinderwagen tief und fest und werden erst ein bisschen munter, wenn es ans Ausziehen geht. Diese kleine Maus hat mich damit wirklich überrascht und was soll ich euch sagen, das blieb das gesamte Fotoshooting so! Naja nicht ganz … die letzten Bilder entstanden natürlich schlafend. Aber es hat aber ein kleines Weilchen gedauert, bis die kleine Schnute eingeschlafen war. Sie wollte alles erleben und vor allem… alles sehen. Da waren die Äuglein schon sooooo müde, aber sie wollte einfach an allem teilhaben und die zuckersüßen Äuglein, mit den langen Wimpern, nicht schließen.

Trotz des wenigen Schlafs, war das kleine Mäuschen die Ruhe selbst. Sie weinte nicht, wenn überhaupt, meckerte sie nur kurz, aber ansonsten war sie ganz ruhig, so wie die beiden Eltern. Ein Kompliment an dieser Stelle an Euch Zwei! Ich würde mir wünschen, dass alle frisch gebackenen Eltern, so ruhig und gelassen den ersten Fototermin ihres Babys erleben – denn dass ist die Grundlage für super schöne Fotos! Ich habe mich sehr gefreut, Euch heute kennen lernen zu dürfen und bedanke mich für das unkomplizierte ‘OK’ zur Veröffentlichung einiger Porträts von Eurer Kleinen und eine Überraschung ist Euch sicher …

Herzliche Grüße aus dem Fotostudio und bis ganz bald … Jana

Warum gibt es bei mir so viele nackte Füsschen?

Die nackten Baby oder Kinderfüße … Immer wieder ein Thema bei mir im Fotostudio. Und für einige Kunden durchaus ein Thema, welches schon mal 20 Minuten Fotozeit kostet.

Letztlich entscheidet ihr, was ihr mögt und was nicht. Als Fotografin bin ich natürlich auch dazu da, beratend zur Seite zu stehen. Und meine Meinung ist bei diesem Thema klar: Ein nacktes Füßchen, sieht selbst bei den tollsten Designerschuhen, einfach niedlicher aus.

Warum? Einem Baby oder Kleinkind kann ich noch nicht die Fußstellung vorgeben. Ich kann nicht eingreifen und sagen ‘Komm, mach mal schöne Füße …’ Ein Baby spielt mit den Füßchen, hält sie hoch oder präsentiert eben, ganz simpel, die Füßchen in der Frontansicht. Sind die Füßchen beschuht, dann sieht man hauptsächlich nur die Lauffläche der Schuhe oder Socken. Meistens sind diese wenig fotogen oder unspektakulär. Anders dagegen ein nackter Baby- oder Kinderfuß. Da gibt es doch immer was zu schauen, denn dieser ist doch einfach zuckersüß.

Ich verbringe manchmal sehr viel Zeit damit, meinen Kunden die Nacktfussvariante näher zu bringen. Ich erkläre und erkläre und hinterlasse bei manchen Kunden Unsicherheit, bezüglich der Umsetzung ihrer Fotoidee. Diese Bilder, welche ihr nun seht, werden dann demnächst in einer Art Bilderbuch im Studio zu sehen sein. So kann ich anhand von Fotos anschaulicher die Frage klären… ‘Wie soll’s denn sein? Mit oder ohne Söckchen oder Schuhe?`Die Entscheidung darüber, liegt einzig und allein bei den Eltern, denn ihr sollt mit euren Bildern zufrieden sein und darin euer Kind bzw. euch wieder finden.

Am Rande erwähnt: Ich habe die Mami des kleinen Fotomodels gebeten, schickes Schuhwerk und Söckchen bzw. Strumpfhose zum Termin mitzubringen, damit entsprechendes Anschauungsmaterial entsteht. Der Fokus lag hier nicht hauptsächlich auf dem Gesichtsausdruck des Mäuschen, sondern auf barfuß oder ohne… Die kleine Zuckerpuppe hatte reichlich Spaß, dass könnt ihr an der herrlichen Mimik sehen. Ich bin ein Fan von den ‘Zunge raus’ Bildern.

Zuckermäuschen und warum barfuß schicker ist …

Ich habe vor einiger Zeit einen Aufruf nach einem kleinen TFP-Model gestartet. Das klappt auch immer prima, so besuchte mich gestern dieses kleine, 11 Monate alte Zuckermäuschen.

Noch bin ich beim Bearbeiten des umfangreichen Bildmaterials, der Artikel ‘Warum barfuss schicker ist …’ muss also noch eine kleine Weile warten. Den Anstoß zu diesem Artikel, gab ein tolles Kompliment einer lieben Kundin, welche kurz vor dem Weihnachtsfest zu mir sagte … ‘Deine Bilder erkennt man immer sofort, am Stil und daran dass die Kinder immer barfuß sind!’

Aber gerade Neukunden verschließen sich manchmal vor den barfuß Füßchen und können nicht verstehen, warum dies nun so viel schöner aussehen soll… So beginnt, meistens unter den Eltern eine Diskussion, mit dem Inhalt, die Frage zu klären, ob das Bild wie vorgeschlagen barfuß oder mit Schuhen umzusetzen ist. Dann wird um Beispielfotos gebeten … Da ich überzeugter Barfußfotografierer bin, existieren in meinem Studio keine freigegebenen Bilder angezogener Füsse.

Um meinen zukünftigen Kunden anhand von Bildmaterial zu erläutern, was für sie in Frage kommt, existiert nun bald das Anschauungsmaterial Online und im Studio. Denn nichts liegt mir ferner, als den Eltern etwas aufzudrängen, von dem sie nicht selbst überzeugt sind … sie sollen nach wie vor selbst entscheiden, aber zukünftig mit Bildmaterial.

Ein erstes Dankeschön an die Mama der Zuckerschnute für das geduldige Umkleiden des Minimodels.

Model: weiblich/ 11 Monate jung

Make up/Hairstyle:  nicht erforderlich, natürlich schön

Garderobe: Fotostudio Jana Bath

 

 

Hintergrundinfos zur Preisliste

Die angegebenen Preise der einzelnen Fotoshootings beinhalten eine langjährige Erfahrung als Fotografin, einen ruhigen, verantwortungsvollen Umgang mit euren Kindern, sowie eine sehr lange Aufbereitungszeit am Rechner. Diese beträgt im Schnitt zwischen 8 bis 10 Stunden bei einem Baby ab 4 Monaten oder einem Babybauch, bei einem Newborn ist die Zeit für Retusche wesentlich höher.

Kaum jemand bedenkt, wenn er Preise vergleicht, dass viele die Baby- und Schwangerschaftsfotografie  als Hobby bzw. Nebenerwerb betreiben. Oftmals fehlt es dabei dann an der nötigen Erfahrung und Technik. Das Resultat, sie erhalten eine Bilderflut, meistens schlecht oder gänzlich unbearbeitet. Diese Art des ‘Bilder machens’ ist mit der professionellen Arbeit eines ausgebildeten Fotografen nicht vergleichbar. Wir Fotografen knipsen unsere Bilder nicht, sondern inszenieren sie liebevoll und arbeiten sie anschließend gewissenhaft am Rechner auf.

Professionalität ist natürlich auch kostenintensiver, nicht nur zuletzt aus dem Grund, da wir Berufsfotografen einen Handwerksberuf ausüben, der auch entsprechende Beiträge verlangt. Natürlich muss auch das Equipment wie Kamera, Objektive, PC usw. sehr regelmäßig, spätestens jedoch nach 3 Jahren, erneuert werden.

Ich möchte und kann nicht mit Billig-Konkurrenten  ‘mithalten’. Ich müsste dann an Zeit und Qualität, welche ich gerne aufwende, sparen. Aber genau dieser Aspekt ist mir sehr wichtig! Ich liebe meinen Job, und er ist weit entfernt von einer Fließbandarbeit, ohne Anspruch und Sinn für Kreativität. Meine Preise sind nicht verhandelbar! Jedoch gibt es immer wieder Aktionen zu unterschiedlichen Themen, die auch für kleines Geld umsetzbar sind. Auch wenn es darum geht, eine Zwischenentwicklung des Babys festzuhalten, eignen sich meine Aktionen von 3 – 5 Bildern hervorragend.

Werde Babyshooting Fan auf Facebook, dann verpasst ihr garantiert keine Aktion.

https://www.facebook.com/babyshootinghro/

Märchenshooting orientalisch

Diese Shootings sind nicht nur für die Kids ein unglaublich spannendes Erlebnis , auch für die Eltern und natürlich für mich!

Die Kleinen lassen uns ein bisschen teilhaben, wenn sie in ihre Fantasiewelt eintauchen und somit sind gleich alle Anwesenden mit verzaubert! Bei diesem Shooting hätte ich mir gewünscht, selbst noch einmal Kind zu sein und in dieses verlockende, orientalische Kostüm zu schlüpfen.

Ja ich habe ein kleines bisschen Orient aus meinem Urlaub mitgebracht … zum Leben erweckt, durch diesen fröhlichen Wirbelwind.

Die kleine ‘Jeanny’ ist 5 Jahre alt und dieses blaue Orientkostüm inklusive Zubehör wartet in meinem Fotostudio auf neue kleine Jeanny’s…

Derzeit Märchen-Aktion – 5 Bilder im Format 13x18cm inkl. Shooting nur 49,- Euro

Orientalische Garderobe und Wunderlampe Fotostudio Jana Bath
Orientalische Garderobe und Wunderlampe Fotostudio Jana Bath
Zauber des Orients
Zauber des Orients