Warum gibt es bei mir so viele nackte Füsschen?

Die nackten Baby oder Kinderfüße … Immer wieder ein Thema bei mir im Fotostudio. Und für einige Kunden durchaus ein Thema, welches schon mal 20 Minuten Fotozeit kostet.

Letztlich entscheidet ihr, was ihr mögt und was nicht. Als Fotografin bin ich natürlich auch dazu da, beratend zur Seite zu stehen. Und meine Meinung ist bei diesem Thema klar: Ein nacktes Füßchen, sieht selbst bei den tollsten Designerschuhen, einfach niedlicher aus.

Warum? Einem Baby oder Kleinkind kann ich noch nicht die Fußstellung vorgeben. Ich kann nicht eingreifen und sagen ‘Komm, mach mal schöne Füße …’ Ein Baby spielt mit den Füßchen, hält sie hoch oder präsentiert eben, ganz simpel, die Füßchen in der Frontansicht. Sind die Füßchen beschuht, dann sieht man hauptsächlich nur die Lauffläche der Schuhe oder Socken. Meistens sind diese wenig fotogen oder unspektakulär. Anders dagegen ein nackter Baby- oder Kinderfuß. Da gibt es doch immer was zu schauen, denn dieser ist doch einfach zuckersüß.

Ich verbringe manchmal sehr viel Zeit damit, meinen Kunden die Nacktfussvariante näher zu bringen. Ich erkläre und erkläre und hinterlasse bei manchen Kunden Unsicherheit, bezüglich der Umsetzung ihrer Fotoidee. Diese Bilder, welche ihr nun seht, werden dann demnächst in einer Art Bilderbuch im Studio zu sehen sein. So kann ich anhand von Fotos anschaulicher die Frage klären… ‘Wie soll’s denn sein? Mit oder ohne Söckchen oder Schuhe?`Die Entscheidung darüber, liegt einzig und allein bei den Eltern, denn ihr sollt mit euren Bildern zufrieden sein und darin euer Kind bzw. euch wieder finden.

Am Rande erwähnt: Ich habe die Mami des kleinen Fotomodels gebeten, schickes Schuhwerk und Söckchen bzw. Strumpfhose zum Termin mitzubringen, damit entsprechendes Anschauungsmaterial entsteht. Der Fokus lag hier nicht hauptsächlich auf dem Gesichtsausdruck des Mäuschen, sondern auf barfuß oder ohne… Die kleine Zuckerpuppe hatte reichlich Spaß, dass könnt ihr an der herrlichen Mimik sehen. Ich bin ein Fan von den ‘Zunge raus’ Bildern.